Das deutschsprachige Informationsportal zur weltweiten Sozialforum-Bewegung  
Das deutschsprachige Informationsportal
zur weltweiten Sozialforum-Bewegung
www.weltsozialforum.org

 
 

Strategie-Debatte

[ neuer Beitrag ]

 

  • 18.01.2021: 20 YEARS LATER, WHICH DIRECTION FOR THE WORLD SOCIAL FORUM?
    Gilio Brunelli, former Director of the International Programmes Department of Development and Peace (Canada) and involved in the World Social Forum (WSF) from its inception, shares with us his thoughts on the Forum and its achievements at a moment when it is going through a difficult time. According to him if one thing is certain: thanks to the WSF we can believe that 'another world is possible' and bring together activists from all over the world.

  • 12.01.2021: Weltsozialforum 2021: Angesichts der globalen Krise gemeinsame und globale Reaktionen
    Zwanzig Jahre nach seiner ersten Ausgabe in Porto Alegre, Brasilien (25.-30. Januar 2001), zeichnet sich eine neue und ganz besondere Etappe des Weltsozialforums (WSF) ab. Dieses Mal hat das WSF im Gegensatz zu allen vorherigen Sitzungen keinen physischen Standort. Die Pandemie erfordert dass vom 23. bis 31. Januar 2021 Tausende von Teilnehmern virtuell zusammenkommen. Wenn für die Organisatoren die 2001 eingeführte Losung „Eine andere Welt ist möglich“ weiterhin gültig sein soll muss die Methodik zur Konzeption neu erfunden und ihr Inhalt aktualisiert werden.

  • 07.01.2021: Was sind die Herausforderungen des Weltsozialforums 2021 in Bezug auf die globale Situation?
    Einführung der von CRID und ATTAC organisierten Sitzung vom 7. Januar 2021 zur Vorbereitung des WSF im Januar 2021

  • 03.01.2021: Davos und Porto Alegre: Feinde oder Verbündete?
    von Francine Mestrum

  •  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 

     

    Aus www.weltsozialforum.org, gedruckt am: Mo, 22.07.2024 ©
    weltsozialforum.org ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.
    Besuchen Sie www.weitblick.net unter www.weitblick.net

     

    drucken
    schliessen
    nach oben